Pressearbeit für Haus Friesenplatz in Köln

Haus Friesenplatz

Haus Friesenplatz Köln: An einem der pulsierendsten Plätze in Köln baut Allianz Real Estate Germany zwischen Spätsommer 2016 und Herbst 2020 das „Haus Friesenplatz“ Köln: Am Friesenplatz 2-14 unmittelbar angrenzend an den Hohenzollernring 67-69 entstehen dabei in zwei Bauabschnitten Büros, Handels- und Wohnfläche mit insgesamt fast 15.000 Quadratmetern Nutzfläche. Außerdem schafft das Unternehmen 111 Parkplätze. Zu den bisherigen Mietern der vorherigen Allianz-Immobilie gehörte unter anderem das Modehaus Weingarten, das dort seit 1930 sein Stammhaus hat. Das Geschäft wird seinen Standort an dieser Stelle im Zuge des Neubaus vergrößern und sein komplettes Sortiment unter einem Dach anbieten.

Haus Friesenplatz Köln: Neubau in zwei Bauabschnitten

Die Nachfrage nach modernen zusammenhängenden Büroflächen mit flexibler Raumaufteilung in Köln ist ungebrochen. Deshalb schafft die Allianz im ersten Bauabschnitt (Herbst 2016 bis Anfang 2019) auf rund 5200 Quadratmetern und im zweiten Bauabschnitt (Herbst 2018 bis Spätsommer 2020) auf weiteren 2700 Quadratmetern Platz für Büros in 1A-Innenstadtlage. Den Neubau mit Erdgeschoss plus sechs Etagen hat das Kölner Architekturbüro msm meyer schmitz-morkramer entworfen. Um sich optimal ins Stadtbild einzupassen, werden die drei Gebäude unterschiedliche Fassaden haben. Damit entspricht die Allianz dem Wunsch des Gestaltungsbeirates und der Stadt Köln. Jede Mietfläche bekommt eine Terrasse oder einen Balkon. Außerdem stellt sich die Allianz bereits jetzt auf die Nutzer der Zukunft ein und plant nicht nur eine E-Bike-Station, sondern auch Duschen für Mitarbeiter ein, die mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen. Als Zielgruppe der Gebäude sieht der Bauherr entsprechend vor allem Beratungsunternehmen und die in Köln stark vertretene Kreativwirtschaft.

Für das Haus Friesenplatz Köln übernehme ich die gesamte Pressearbeit vom Abriss bis zur Einweihung.