Studie verrät wichtigste Rankingfaktoren 2016

Suchmaschinenoptimierung

Rankingfaktoren 2016: In einer aktuellen Studie untersucht das Trierer Unternehmen seo2b 120 Faktoren, die das Ranking bei Google aktuell maßgeblich beeinflussen. Hier eine Zusammenfassung.

Das Wichtigste vorab: Es gibt nicht den einen entscheidenden Faktor. Erst die Mischung aus Design, Inhalt und Nutzerfreundlichkeit macht das Ranking. Unterschieden wird zwischen on-page-, off-page- und Domainfaktoren. Außerdem spielen die Interaktion und die Marke eine Rolle für die Position in den Suchmaschinenergebnissen.

Rankingfaktoren on-page

Es reicht nicht aus, einzelne Seiten zu optimieren. Der Internetauftritt muss in sich stimmig sein. Auf die Qualität haben laut Google Einfluss:

  • eine befriedigende Menge an Hauptinhalt (Main Content) zum Thema.
  • fundierte, verlässliche und vertrauenswürdige Inhalte.
  • themenbezogen gute Reputation der Website.
  • Informationen über den Website-Betreiber, zum Beispiel Über uns, Kontakt, Service-Informationen etc.
  • zusätzlich unterstützende Nebeninhalte (Supplementary Content), die das Erlebnis der Besucher bereichern.
  • ein Design, das einen problemlosen Konsum von Haupt- und Nebeninhalten ermöglicht.
  • eine gepflegte Gesamt-Website.

Da Google dem Suchenden das beste Ergebnis liefern will, ranken vor allem Websites gut, die umfassende Antworten zum jeweiligen Thema geben. Längere Inhalte ranken also oftmals besser, vor allem dann, wenn sie leicht verständlich sind.

Weitere Rankingfaktoren on-page

  1. Aktualität
    Aktualisieren Sie Ihre Inhalte regelmäßig.
  2. Interne Links
    Anzahl, Qualität und Linktexte erklären Google, wie der Websitebetreiber die Website versteht und aufgebaut hat.
  3. Website-Geschwindigkeit
    Schnelle Internetauftritte ranken besser. Wichtig ist deshalb ein Blick auf Bildgrößen und Caching.

Domainfaktoren

  1. Domain-Historie
    Auf das Ranking hat es großen Einfluss, wie sich eine Domain in den letzten Monaten entwickelt hat.
  2. Wertvolle, einzigartige Inhalte
    Inhalte mit Mehr- und Nutzwert für den Leser haben entscheidenden Einfluss auf das Ranking.

Off-page: Linkaufbau

Links sind entscheidend für die Off-page Optimierung. Dabei kommt es nicht auf die Menge, sondern auf die Qualität der Links an (Domainpopularität, Themenrelevanz, eigenes Ranking). Gut ist es, wenn die externe Seite mehrfach auf die eigene Website verlinkt, zeitlich mit entsprechendem Abstand.

Wichtig erscheint, wo die Links gesetzt sind - aus redaktionellen Inhalt sind sie mehr wert als aus dem Footer.

Interaktion, Verweildauer und Absprungrate

Je häufiger eine Website in den Suchergebnissen angeklickt wird, desto positiver wirkt sich das auf ihr Ranking aus. Das ist der Grund, warum individueller  title, description und URL so wichtig sind für die Suchmaschinenoptimierung. Einfluss haben außerdem die Verweildauer des Besuchers auf einer Seite (was für gute Inhalte spricht) und die Absprungrate. Verlassen die User die Website sofort wieder, haben sie dort nicht gefunden, was title und description versprochen haben.