Kostenlose Textanalyse für besseres Schreiben

Textanalyse leicht gemacht: Ihr schreibt Beiträge für Euren eigenen Internetauftritt oder sogar einen regelmäßig erscheinenden Unternehmensblog. Ihr veröffentlicht Pressemitteilungen und nutzt die sozialen Medien professionell für den Vertrieb oder die Vermarktung Eurer Dienstleistungen und Produkte.

Stellt Ihr Euch dabei auch diese Fragen: Wie schreibe ich einen guten Text? Ist mein Beitrag verständlich? Wie viel Werbung steckt in meiner Pressemitteilung, wie viele Worthülsen und leeren Phrasen im Blog-Beitrag? Lockt die Überschrift in Facebook Leser oder ist sie gähnend langweilig? Habe ich Keywords eingebaut, unter denen der Artikel zu finden sein soll? Und stehen sie auch noch an der richtigen Stelle?

Für dieses Problem gibt es ein paar sinnvolle Werkzeuge zur Textanalyse, die diese Fragen schnell und effektiv beantworen. Ich arbeite regelmäßig damit und hole mir Anregungen, wie ich meine Texte speziell für die Anforderungen im Internet weiter verbessern kann. Die Schreibtools www.pr-gateway.de/textanalyse und www.wortliga.de/textanalyse sind in Aussehen und Analyse sehr ähnlich. Die Wortliga kann man ohne Registrierung nutzen. Das PR-Gateway fordert eine E-Mail-Registrierung, bevor es die vollständigen Analyseergebnisse zeigt.

Textanalyse – von gut lesbar bis zu viele Phrasen

Gebt Ihr einen Text ein, erhaltet Ihr konkrete Hinweise, ob der Text gut lesbar ist. Außerdem analysieren die Tools die Satzlängen und den Satzaufbau und kritisieren Phrasen und Füllwörter. Hilfreich ist zudem die Angabe, ob das Keyword, auf das ein Text optimiert ist, in der optimalen Dichte enthalten ist. Die Zeiten, in denen ein Beitrag mit dem wichtigsten Schlüsselwort überhäuft wurde, sind schließlich vorbei. Und zu guter letzt sagt die Textanalyse dem Autor auch noch, ob die Keywords an den richtigen Stellen vorkommen.

Doch aufgepasst: Diese Werkzeuge zur Textanalyse sind technische Tools. Sie ersetzen nicht die persönliche Note, die Ihr Euren Beiträgen verleiht. Für einen guten Text ist es entscheidend, dass er nicht nur für die Suchmaschinen geschrieben ist, sondern für Eure Leser. Die Textanalyse ist ein Anhaltspunkt, worauf Ihr achten solltet – nicht weniger, aber auch nicht mehr.